Startseite
  Über...
  **ma friends
  **Klasse 5-7
  **Friends-pix
  **schullandheim
  **ITALY!!!!!
  **Cola-Dose öffnen
  **Männer-und Frauensprache
  **Fremdgehen
  **Anmachsprüche
  **Liebes-Gedicht
  **203 Fragen
  **5 Dinge...
  **Wer/Was bin ich
  **Jugendsch(m)utzgesetz
  **Persöhnlichkeitstest
  **Sätze, die Männer nie hören
  **Männer
  **Frauen
  **Sonschdiges
  **trinksprüche
  **witze
  **gedichte
  **cocktails
  **freundschaft
  **handy
  **liebe
  Gästebuch
  Abonnieren

    red-shadow
    - mehr Freunde

   fabis hp
   DANI
   nikis hp
   jans hp
   mein Mal-GB
   angis hp
   julis hp
   sabis hp
   katis hp

X-Stat.de

http://myblog.de/mira94

Gratis bloggen bei
myblog.de





schwäbisch:


Morgens wollte Sie ihn spüren.
Mit den Lippen zart berühren,
zum Blasen an den Mund hinführen,
heiss floss es dann in sie hinein,
Ja so ein Kaffe der ist fein.

Guter Mond zu ziehst dahin,
hast keinen Grund zur Klage,
du bist im Monat nur einmal voll,
doch wir sind's alle Tage.
Prost!

Ich sitze hier und trinke Bier und wäre doch so gern bei dir!
Starkes Sehnen starkes hoffen,kann nicht kommen bin besoffen.

Schaffe, schaffe Häusle baue
und nach Bier und Mädle schaue.

Moses klopfte an einen Stein,
da wurde Wasser gleich zu Wein,
doch viel bequemer hast Du's hier,
brauchst nur zu rufen: "Mädla a Bier".

Man nehme das Glas in die Rechte, die Linke darueber. Man spreche mir nach:
Ľ
mach dass Du in meinem Magen bleibst
Du haesch mich scho saumäsich bschisse.
S Hemd und Hose scho verschisse
->PROST

Der Bauer steht im Schweinestall
und pinkelt durch die Ritze.
Da fiel die große Sense um
und hieb ihm ab die Spitze.
Ein Stummel blieb ihm noch als Trost.
Drum Brüder: PROST!

Der der die Bäume hat bewipfelt,
der der die Buben hat bezipfelt,
der der die Mädchen hat gepalten,
der soll uns den Durst erhalten!

Wenn m'r Durscht hat, des sieht koiner,
abber wenn m'r en Rausch hat,
des merkt jeder!

Oh Alkohol, oh Alkohol,
daß du mein Feind bist, weiß ich wohl.
doch in der Bibel steht geschrieben,
Du sollst auch deine Feinde lieben!

Das Reh springt hoch,
Das Reh springt weit,
Warum auch nicht
Es hat ja Zeit.

Und draußen in dem dunklen Forst
Erwacht die Gans im Adlerhorst.
Sie sieht sich um und spricht betroffen:
"Mein lieber Schwan war ich besoffen!"

Als ich von den schlimmen Folgen des trinkens las,
gab ich sofort das lesen auf.

Die Kirche ist nah, aber die Straße ist vereist.
Bis zur Kneipe ist es weit,
aber ich kann ja vorsichtig gehen!

Und bleibt mir nichts im Leben
als eine einzge Geis
soll ihrder Herrgott geben
zwei Zitzen prall und heiß
Daraus fließt Saft der Reben
zu unsern Herren Preis
links soll sie Rotwein geben
rechts G`ürztraminer weiß

So mancher sagt so leicht dahin,
der Unsinn hätte keinen Sinn,
doch- wo der Unsinn waltet.
da sind die Sorgenausgeschaltet-,
und Sorgenfrei Leben ist ein Gewinn,
drumm hat der Unsinn sienen Sinn!





bayrisch:


Alles scheiße alles mißt,
wenn du nicht besoffen bist.

"Wenn einer melken will einen Stier,
Wasser lieber säuft als Bier,
Einen Gockl mit Messer und Gabel frisst
dabei beim Fensterln- die Leiter vergisst
meint es ist eine Gams - dabei ist es eine Goass,
einen jeden Scheissdreck besser woass,
Leut` da heisst`s die Zähn` z`sammbeissen -
das sind keine Bayern - das sind Preussen !

Das Hemd verkotzt
die Hos' verschissen,
vom letzten Abend nichts mehr wissen,
die Treppe rauf auf alle Vier
Schmucker Premium - welch ein Bier.

S Glas in'd Hand, zum Wohl mitnand"

Aus der Kehle tönt ein dumpfer Schrei:
Schütts nei, schütts nei!!!

Oh Alkohol Du Wundergeist,
mach daß Du im Magen bleibst.
Du hast mich scho oft g'nug bschisse
und mich nachts übern Bettrand gschmisse.
Drum sag ich nun mehr eins,
sauf mer noch eins - Prost

Nuf den Humpen
nei da Zinka,
Morga mü´ma Wasser trinken!
Übermorgen Most,
drum PROST.

'nen Meter vor
'nen Meter z'rück
'nen Meter obi
'nen Meter aufi
jetzt saufi

Zur Mitte zur Titte
zum Boden zum Hoden
zum Sack - Zack Zack
sufä ganz än huffä
min Rusch isch grüaen wie Mos
eho eho PROST!

Sauf´n mer - sterb´n mer
sauf´n mer net - sterb´n mer a,
oiso - sauf´n mer

"S Glas in'd Hand, zum Wohl mitnand"





hochdeutsch:


Alkohol, Du edler Geist,
wie oft Du mich zu Boden reisst,
reisst Du mich , noch zehn Mal nieder,
ich steh auf und trinke wieder. PROST!

Benediktum Benedaktum
in Afrika rennen die Weiber nackt rum,
bei uns tragen sie Kleider
leider-leider-leider !

Rostig wird des Gleises Schiene
wenn kein Wagen drüber läuft
frostig wird des Mannes Miene
wenn er ab und zu nicht säuft.

Der liebe Gott hat nicht gewollt,
daß edler Rebensaft verderben sollt-
drumm hat er uns nicht nur die Reben ,
sondern auch den nötgen Durst gegeben!

Es trinkt der Mensch,
es säuft das Pferd,
beim Walter ist es umgekehrt!

Alkohol, du böser Geist,
Der mich nachts vom Fahrrad schmeißt
Du willst mich nich,
Dann weg mit Dich

Der Kopf tut weh, die Füße stinken
Höchste Zeit ein Bier zu trinken...

Korn, Bier, Schnaps und Wein
Und wir hören unsere Leben schrein"

Ein Hund und ein Schwein,
die gingen eine Ehe ein.
Und das Produkt aus dieser Runde
sind wir versoff' nen Schweinehunde

Hopfen und Malz, ab in den Hals.

Musiker die nicht saufen,
Hunde die nicht laufen.
Weiber die nicht wollen,
Die soll der Teufel holen.

Ein Rad, das nicht laeuft,
ein Lehrling der nicht saeuft,
ein Mädchen das nicht stille hält,
gehoeren nicht auf diese Welt.

Das Wasser gibt dem Ochsen Kraft
dem Menschen Bier und Rebensaft
drum danke Gott als guter Christ
dass du kein Ochs geworden bist.

Das Leben ist ein Kampf,
die Liebe ein Krampf
die Schule ein Überdruss
das Bier ein Hochgenuss.

Wie ein Baby sollst du schreien,
dann kannst du das Bier besser speien.

Trinke Liebchen, trinke schnell,
trinken macht die Äuglein hell,
rötet deinen süssen Mund,
trinken, trinken ist gesund.

Prost, Prost, Proesterchen,
im Bier sind Kalorien
Prost, Prost, Proesterchen,
im Schnaps ist Medizin
Prost, Prost, Proesterchen,
im Wein ist Sonnenschein
Prost, Prost, Proesterchen,
hinein, hinein, hinenin!

Schnaps, du edler Goetterfunke,
Schlingel aus Elysium,
nieder mit dir, du Halunke!
Runter in dein Tuskulum.

Ja, wenn es sein muß,
muß es sein.
Ja, wenn er rein muß,
muß er rein.
Ja, wenn es sein muß,
daß er rein muß,
dann Prost....

Alkohol ist ein hervorragendes Lösungsmittel:
Es löst Familie, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten, Leber u. Gehirnzellen auf.
Es löst nur keine Probleme.

- Alkohol ist keine Antwort, aber man vergißt beim Trinken die Frage.

Alkohol ist der einzige Feind, den der Mensch wirklich lieben gelernt hat.

- Kein Alkohol am Steuer!
Ein Hügel auf der Straße reicht um alles zu verschütten.

Die Intelligenz verfolgt dich -
aber du bist schneller ...

Tut den Durst nur immer löschen,
.doch mit Wasser das laß sein
Wasser das gehört den Fröschen
doch den Menschen Bier und Wein.

Wer säuft sündigt-
wer trinkt betet -
laßt uns beten .

Glück ist, ein schlechtes Gedächtnis
und eine gute Gesundheit!

Nimm Du täglich Deinen Tropfen
wird dein Herz stets freudig klopfen,
wirst im Alter - wie der Wein
stets begehrt und heiter sein.

Ein Ingenieur der nicht säuft,
ist wie ein Motor der nicht läuft!

Bier unser, das Du bist im Glase
Gesegnet sei Dein Brauer
Mein Rausch komme, und meine Promille geschehen
wie im Bierzelt, so auch in der Kneipe
Unsern Durst still uns heute
Und vergib uns unsere Nüchternheit,
Wie auch wir vergeben den Abstinenzlern
Und führe uns nicht in die Milchbar
Sondern gib uns die Kraft weiter zu trinken
Denn Dein ist der Durst und der Rausch in Ewigkeit
Prost!

Müde bin ich geh zur Ruh,
decke meinen Bierbauch zu,
Herrgot laß den Kater mein
morgen nicht so grausam sein.
Bitte schenk mir wieder durst,
alles and're ist mir WURSCHT !

Wenn ich Deinen Hals berühr,
Deinen Mund an meinem spür,
Ach wie sehn' ich mich nach Dir,
Du heißgeliebte Flasche Bier!

Es lebe die Liebe, das Bier und der Suff,
der uneheliche Beischlaf, der Papst und das Puff!
PROST!

Red' was wahr ist,
Iß' was gar ist
Trink' was klar ist

Das Leben ist ein Kampf,
die Liebe ein Krampf,
die Schule ein Ueberdruss,
das Bier ein Hochgenuss.

Trinke, rauche, kuesse, johle,
fahre toeff und ueberhole,
alles bringt - ob frueh oder spaeter,
dich zum Petrus in den Aether.

Sei stets vergnuegt und niemals sauer,
das verlaengert deine Lebensdauer.

Alkohol, du alter Racker,
du bringst uns auf den Todesacker.
Was du röchelst noch ?
Hinein in`s Loch !
Prost !

Ich steh nicht auf der Straße,
ich sitz im Wirtshaus hier.
Noch drückt mich nicht die Blase,
drum trink ich noch ein Bier !
Prost !

Wie ein Baby sollst du schreien,
dann kannst du das Bier besser speien.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung